Hausordnung der Grundschule Rösa


Ab 07:10 Uhr ist das Schulhaus für die Schüler geöffnet.
Ausnahmen sind in Absprache mit dem Klassenleiter möglich.
Nach Eintreffen der Busse gehen die Schüler sofort in das Schulhaus.
Die Schüler benutzen den Hofeingang und gehen ohne Eltern in den Klassenraum.

Wünschen Eltern ein Gespräch, verabreden sie sich mit der entsprechenden Lehrkraft.

Jeder Schüler hat das Recht:
  • sich umfassend Wissen und Können anzueignen,
  • offen seine Meinung zu sagen,
  • sich an Leistungsvergleichen zu beteiligen,
  • sich bei Problemen an die Lehrer/pädagogischen Mitarbeiter, den Klassensprecher oder den Schulleiter zu wenden.
Jeder Schüler hat die Pflicht, die Hausordnung einzuhalten!


1.


Niemand darf beim Lernen gestört werden:
  • alle erscheinen mit vollständigen Arbeitsmitteln und Hausaufgaben zum Unterricht,
  • die Unterrichts- und Pausenzeiten werden eingehalten,
  • im Schulgebäude ist es leise,
  • wir rennen und schreien nicht,
  • schulfremde Personen melden sich im Sekretariat,
  • die Schüler gehen morgens ohne Eltern in ihren Klassenraum,
  • Eltern erwarten auf dem Schulhof die Kinder nach dem Unterricht,
  • Toilettennutzung (wenn möglich) nur in den Pausen,
  • die Fachräume werden nur mit dem Lehrer betreten,
  • die Lehrer verlassen zuletzt den Unterrichtsraum,
  • wer sich für ein Förderangebot entschieden hat, verpflichtet sich damit zur regelmäßigen Teilnahme.


2.


Wir halten das Schulgebäude sauber:
  • die Schuhe stehen im Garderobenraum im Schuhregal,
  • wir tragen Hausschuhe,
  • jeder achtet auf Ordnung in seim Klassenraum und am Arbeitsplatz,
  • im Speiseraum verhalten wir uns ruhig und halten die Tischsitten ein,
  • jeder bringt sein Geschirr, Besteck und die Essenreste selbst selbst an die entsprechende Stelle,
  • jeder Esser wischt seinen Platz ab,
  • die Essenkinder gehen nach dem Essen unverzüglich zur Aktivpause auf den Schulhof,
  • wir trennen den Müll und sammeln Papier und Druckerpatronen,
  • nach der letzten Unterrichtsstunde werden die Stühle hochgestellt.


3.


Verhalten außerhalb des Unterrichts:
  • die Buskinder werden früh und nach Unterrichtsende betreut,
  • in den kleinen Pausen halten wir uns im Klassenraum auf,
  • die großen Pausen verbringen wir im Freien und nutzen die Angebote,
  • bei Regenwetter gibt es meist Angebote im Sportraum, im Computerraum und in der Bibliothek,
  • im Klassenraum betreuen die Lehrer (bei Regen), die die nächste Stunde dort unterrichten,
  • die Schüler, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen, befahren den Schulhof nicht und nutzen die Fahrradständer.
  • Das Über- oder Unterklettern der Tischtennisplatte ist verboten!
  • Das Werfen mit Steinen, Schneebällen u.ä. ist verboten!


4.


Wir beschädigen kein Schuleigentum mutwillig!


5.


Wir gehen im Flur und auf der Treppe langsam und leise.


6.


Wir verlassen das Schugelände während des Schultages nicht.


7.


Wir benutzen vorgeschriebene Wege, Schüler nutzen den Ein- und Ausgang nur über den Schulhof.


8.


Wir klettern nicht über Zäune.


9.


Niemand darf einem Mitschüler wehtun und ihn in Gefahr bringen!
Wir gehen freundschaftlich miteinander um und helfen uns gegenseitig.



10.


Wir verhalten uns nach den monatlichen Belehrungen und nach den Besonderheiten in den Fachräumen, besonders beim Sport und im Schulgarten.


11.


Alle kennen den Alarmplan und die entsprechenden Stellplätze.


12.


Die Feuerfluchttreppe wird nur im Ernstfall betreten.


13.


Für Wertsachen wird keine Haftung übernommen, sie bleiben am besten zu Hause.